Leistungsverzeichnis

 

 

Wohnbereich

 

Individueller Wohnbereich

 

Die Senioren Wohngemeinschaft bietet Ein- oder Zweibettzimmer mit

-  Pflegebett, elektrisch verstellbar, Kleiderschrank und Nachttisch in wohnlicher Ausstattung, auf Wunsch auch mit eigenen Möbeln

-  Waschtisch oder Bad mit Dusche (bodengleich ohne Stufe), WC, Waschtisch (behindertengerecht) und Notruf zur alleinigen Benutzung/mit einem weiteren Bewohner

-  Antennenanschluss für TV

-  Telefonanschluß, mit Telefongerät, Gespräche im Haus gebührenfrei

-  individuelle Signalnotrufanlage

 

Schlüssel

 

Folgende Schlüssel können auf Wunsch gegen Quittung erhalten werden:

-  Wertfachschlüssel, Kleiderschrankschlüssel, Zimmerschlüssel zum eigenen Zimmer





 

Gemeinschaftseinrichtungen

 

Gemeinschaftsräume

 

Die Senioren wirken an der Gestaltung der Gemeinschaftsräume und Flure mit.

 

Dem Mieter stehen zur Mitbenutzung zur Verfügung:

- Speise- und Aufenthaltsraum

- Wohnflure mit Kommunikationsbereichen

- große Sonnenterrasse

- Teeküche

- Gartenanlage

- Treppenlifteranlage

- Blumenschmuck und Dekoration

- Gemeinschaftsraum für Familienfeiern

- Raum für Veranstaltungen

- Therapiebereich für Krankengymnastik

- Bereich für Fußpflege

- Bereich für Friseur

 

- Pflege des Gartens

- Eigennutzung des bewirtschaftbaren Bereichs

- Instandhaltung und Renovierung

- Pflegebäder

 

Leistungen der Hauswirtschaft

 

Reinigung

 

Hausreinigung

-  Unterhaltsreinigung des individuellen Wohnraumes

-  Unterhaltsreinigung der Nasszellen

-  Reinigung der Gemeinschafts- und Verkehrsflächen

-  Reinigung der Sanitärräume

-  Reinigung der Fenster

-  Waschen der Gardinen

 

Wäsche, im Preis inbegriffen

-  Schrankfertige Reinigung der persönlichen Leibwäsche

-  Schrankfertige Reinigung der Oberbekleidung, (ohne chem. Reinigung)

-  Schrankfertige Reinigung der Bettwäsche und der Handtücher, werden vom Haus gestellt

 

Blumenpflege

-  auf Wunsch tägliche Blumenpflege

-  Blumenpflege bei Abwesenheit des Mieters

 

 

Leistungen der Küche

 

Beratungen

- Beratung bei Einzug über Speisemenge/Speisewünsche und Gewohnheiten

- regelmäßig Wiederkehrende Befragung und bei Bedarf über Änderungswünsche

- Beratung der Bewohner hinsichtlich einer gesunden Ernährung auf  ernährungswissenschaftlicher Grundlage

- Einbeziehung der Senioren in die Speiseplanung

- Dokumentation der erfolgten Beratungsgespräche und deren Ergebnisse

 

 

Mahlzeiten

- Versorgung durch unsere hauseigene Küche mit vier Mahlzeiten am Tag

 (Frühstück, Mittagessen, Kaffeetrinken und Abendbrot, bei Bedarf Spät- und Nachtmahlzeit), wobei individuelle Wünsche berücksichtigt und dokumentiert werden

- Angebot einer entsprechenden Diabetikerkost

- Zusätzliche Aufbaukostformen nach pflegerischen Erfordernissen

-  Kaffee und Gebäck am Nachmittag 

 

Zur Deckung des täglichen Flüssigkeitsbedarfs werden ausreichend Getränke geboten wie

-  Mineralwasser

-  Tee

-  verschiedene Säfte

- Einnahme (und bei Bedarf Untertützung) der Mahlzeiten in Speiseräumen oder Speisebereichen

- Bei Bedarf Begleitung in die Speiseräume oder Zimmerservice

 

 

Leistungen der Haustechnik

 

Hilfe beim Ein- und Auszug und ggf. Umzug innerhalb des Hauses

Instandhaltung der hauseigenen Anlagen

-  Wartung und Instandhaltung der Gemeinschaftsräume

-  Wartung und Instandhaltung der technischen Anlagen

-  Wartung und Instandhaltung des hauseigenen Inventars

 

 

Leistungen der Verwaltung

 

Beratung

-  Beratung bei der Kostenabrechnung

-  Beratung beim Umgang mit Ämtern und Behörden

-  Informationen über die gesetzlichen Grundlagen

-  Informationen über die Hintergründe von Entgelterhöhungen

-  Informationen über Fördermöglichkeiten

-  Beratung vor Einzug

-  Beratung bei Abschluss des Vertrages

-  Erstbegleitung

-  Leistungserschließende Beratung und Information

-  Beratung und Einkauf von professionellen Hilfsmitteln

 

Angebote für Angehörige

-  beratende Hilfestellung bei der Abwicklung der Organisation beim Einzug

-  Angehörigenabende

-  Sommerfest mit Wohngruppen, Angehörigen und Mitarbeiter

-  Informationsblätter über gelaufene Aktivitäten, geplante Aktivitäten und Termine

 

Administration

-  Abrechnung der Kosten

-  Erstellung der Abrechnung über Zusatzleistungen (monatlich)

 

Post

-  Postempfang und Verteilung bei einer Postvollmacht

 

 

Leistungen der Betreuung und Pflege

 

Gruppenangebote

- Interne Angebote für Kultur und Freizeit 

- Einzelbetreuung

-  funktionale Gruppenangebote (Gymnastik, Gedächtnistraining, Gesund-erhaltung) oder kreative Gruppenangebote (kreatives Gestalten, Chor, musiktherapeutische Angebote)

-  auf Wunsch Begleitung zu den Gottesdiensten in der örtlichen Kirche

-  auf Wunsch Begleitung zu Beerdigungen bei Versterben eines Seniors der Wohngemeinschaft

-  öffentliche Veranstaltungen für die Senioren und Angehörigen

-  Sommerfest mit Senioren, Angehörigen und Mitarbeitern

-  Weihnachtsfeier mit Senioren und Angehörigen

-  Andacht durch den Pastor der ev. Kirchengemeinde zu den kirchlichen Festen im Haus

-  Bescherung und besinnliche Stunde zu Heiligabend

-  gemütliches Beisammensein zum Jahreswechsel mit Sektumtrunk im Gemeinschaftsraum

- Aktivitäten außerhalb des Hauses für Kultur und Freizeit

-  Informationen über örtliche Feste und Veranstaltungen

-  auf Wunsch Begleitung zu den Veranstaltungen des Seniorenkreises des Ortes

-  auf Wunsch Kirchgang zu Heiligabend

-  auf Wunsch Gottesdienstbesuche in der örtlichen Kirche

Organisation von Einkaufsfahrten

Angebot des Einkaufs für den privaten Bedarf/

 

 

Mitarbeiter

- Geschulte Mitarbeiter, Betreuungs- und Servicekräfte, Pflegehilfskräfte im Tagdienst (Fachkraft vom Ambulanten Dienst)

- Geschulte Mitarbeiter sowie Pflegehilfskraft im Nachtdienst (Fachkraft vom Ambulanten Dienst)

- Zusätzlich Einsatz von geschulten Pflegehilfskräften und Betreuungs- und Servicekräften

 

 

Unterstützungs- Betreuungs- und Pflegeprinzip

Unterstützung, Betreuung und Pflege nach individuellem Bedarf und Pflegegrad nach dem Prinzip der Individualpflege

-  Pflege beim Aufstehen und Zubettgehen

-  Hilfe beim An- und Auskleiden

-  Hilfe bei der Körperpflege

-  Badehilfen

-  Hilfe bei der Nahrungsaufnahme

-  Hilfe bei Ausscheidungen

-  Hilfe bei der Fortbewegung

-  Hilfe bei Benutzung von Hilfsmitteln

-  Hilfe beim Betten und bei der Lagerung

-  Hilfe bei Bettwäschewechsel

-  Hilfe bei der Beschaffung von Medikamenten

-  Hilfe bei der Einnahme von Medikamenten

-  Sterbebegleitung durch geschulte Pflegefachkräfte

 

Organisation

Absprache und Kooperation mit externen Therapeuten im Haus

weitere Maßnahmen zur Versorgung

- Vermittlung und Organisation von Arztbesuchen außerhalb und innerhalb des Hauses

- Vermittlung und Organisation für des Transport zu dem Arztbesuch außerhalb des Hauses

- Vermittlung und Organisation des Besuchs der Fußpflege im Haus oder außerhalb

- Vermittlung und Organisation des Friseurbesuchs im Haus oder außerhalb

 

 

Durch unser ausgearbeitetes Qualitätssicherungskonzept können wir bestmögliche Dienstleistungen gewährleisten und schnell auf Veränderungen im Umfeld reagieren.